Vernetzung Thüringer Bündnisse, Initiativen und Netzwerke gegen Rechts stellt sich solidarisch hinter das Bündnis ZumSaRu Rudolstadt-Saalfeld

Die SprecherInnen der Vernetzung der der Thüringer Bündnisse, Netzwerke und Initiativen gegen Rechts sind entsetzt über die Sprengstofffunde in Rudolstadt und Kirchhasel. Vor diesem Hintergrund erklärt sich die Vernetzung auch solidarisch mit dem Bündnis „Zivilcourage und Menschenrechte im Landkreis Saalfeld Rudolstadt“ (Zumsaru). Sie stellen klar: „Sowohl die Bündnisse innerhalb der Vernetzung, als auch die Vernetzung …

Bündnis „Zivilcourage und Menschenrechte im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt“ zu Chemikalien-Fund nahe Rudolstadt

Mit heutigen Presseveröffentlichungen wurde bekannt, dass die Polizei Saalfeld in Rudolstadt und Uhlstädt-Kirchhasel mehrere Durchsuchungen durchführte und dabei Chemikalien, die zum Herstellen von Sprengstoff dienen können, sichergestellt wurden. Die Polizei ermittelt nun wegen der Vorbereitung eines Explosions- oder Strahlungsverbrechens. Bei einer der beiden durchsuchten Personen handelt es sich um einen Menschen, der in der Vergangenheit …

Nazis in Rudolstadt kein Podium bieten

Wenige  Tage nach den Protesten gegen die äußerst rechte „THÜGIDA“-Bewegung  ruft das Bündnis „Zivilcourage und Menschenrechte“ für den 4. April zum  erneuten Gegenprotest gegen „THÜGIDA“ und ihren Ableger „Wir lieben  Ostthüringen“ auf. Während  sich die nationalistischen Zusammenschlüsse erst ab 18.00 Uhr auf dem  Busbahnhof in Rudolstadt einfinden, startet der erste Gegenprotest  bereits 16.00 Uhr mit …

Bündnis ruft zu Zivilcourage gegen Neonazi-Aufmärsche am 16. November in Rudolstadt und am 19. November in Saalfeld auf

Das Bündnis „Zivilcourage und Menschenrechte“ ruft alle Menschen auf, sich gegen die geplanten Neonazi-Aufmärsche am 16. November in Rudolstadt und am 19. November in Saalfeld zu stellen. Anmelder sind sowohl das vom Thüringer Innenministerium als „rechtsextrem“ eingestufte „THÜGIDA“-Netzwerk inklusive Ableger „Wir lieben Ostthüringen“ sowie die NPD-Kreistagsabgeordnete Mandy Meinhardt. Ursprünglich hatten Neonazis in Saalfeld für Montag …

Informationen zu den Veranstaltungen am 16. November in Rudolstadt und Saalfeld

Rudolstadt Demo-Karte Veranstaltung 1 Wo: Kundgebung vor dem Rathaus auf dem Markt Wann: 18 – 22 Uhr ~~ Veranstaltung 2 Wo: Kundgebung Güntherbrunnen, vor dem Amtsgericht Wann: 18 – 22 Uhr ~~ Veranstaltung 3 Wo: Kundgebung an der Galeria Rudolstadt, Vorplatz Post bis Verkehrsinsel Wann: 18 – 22 Uhr ~~ Veranstaltung 4 Wo: Kundgebung untere …

Gegen den Fackelmarsch am 1. November in Rudolstadt

Hier geben wir eine Information zu den Gegenprotesten am 1. November in Rudolstadt. Geplanter Gegenprotest Verschiedene Menschen treten dem Nazi-Fackelmarsch als Einzelpersonen, in Gruppen organisiert oder ohne Organisationsform entschieden entgegen. Folgende Veranstaltungen sind uns bekannt: Veranstaltung 1 Wer – Bündnis für eine bunte und weltoffene Heimatstadt Wo – Rudolstadt Marktplatz Wann – 1.11.2015, 17:00 Uhr …

Neonazis planen Fackelmarsch zur Gemeinschaftsunterkunft in Rudolstadt – Zivilcourage und Gesicht zeigen ist geboten!

Nach Neonazi-Schmierereien und gewalttätigen Übergriffen plant die rechte Szene in den nächsten Wochen erneut Aufmärsche in Saalfeld und Rudolstadt. Das Bündnis „Zivilcourage und Menschenrechte“ im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ruft dazu auf, gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus Gesicht zu zeigen. „Es zeigt sich, dass Neonazis derzeit immer enthemmter auftreten. Dass sie angesichts der beinahe täglichen Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte …

Leser*innenbrief zum OTZ-Artikel „Bündnis mit Kritik an Nazi-Demo in Rudolstadt“

Folgender Leser*innenbrief wurde durch Christine Lehder in Bezug auf den OTZ-Artikel „Bündnis mit Kritik an Nazi-Demo in Rudolstadt“ vom 8. Oktober der OTZ übermittelt. Die Ereignisse am letzten Freitag in Rudolstadt machen mich fassungslos und der OTZ-Artikel vom 8.10. wütend. Wer hat versagt? Behörden, Polizei, Bürgermeister Reichel oder vielleicht Teile der Rudolstädter Bevölkerung? Ich denke, …

Nazi-Demo quer durch Rudolstadt – Hetze und kaum Widerspruch

Am 2. Oktober ereignete sich in Rudolstadt der größte Nazi-Aufmarsch seit 1992. Die rechten Netzwerke schafften es jedoch nicht wie in den Neunzigern 2.500 Neonazis zu mobilisieren. Dennoch konnten sich am 2. Oktober 350 Nazis mit einem Demonstrationszug gegen den sogenannten „Asylbetrug“ ungehindert durch Rudolstadt bewegen. Begonnen hatte der Aufmarsch direkt neben der Gemeinschaftsunterkunft im …

Infoveranstaltung 24.04.2015: »Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss 2.0: Viele offene Fragen und Verbindungen in den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt«

Ein neuer NSU-Untersuchungsausschuss wird sich im April 2015 im Thüringer Landtag konstituieren, um die neonazistische Mordserie bzw. mögliches Behördenversagen in Thüringen weiter aufzuklären. Schon der erste Ausschuss führte bis 2014 umfangreiche Untersuchungen durch und offenbarte dabei auch zahlreiche Verbindungen aus dem Umfeld des NSU-Kerntrios in den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Viele Fragen sind weiterhin offen und müssen …